Die Stickmaschine

Wie funktioniert sie eigentlich?
Zunächst einmal unterscheidet man zwischen Einkopf- und Mehrkopf-Stickmaschinen. Während in der individuellen Stickerei mit relativ kleinen Auflagen - wie in unserer Firma - Einkopfmaschinen üblich sind, werden in der industriellen Stickerei Mehrkopfmaschinen eingesetzt.

An einem Querträger sind die Stickköpfe befestigt, die mit einer durchgehenden Hauptantriebswelle miteinander verbunden sind. Jeder Stickkopf ist mit mehreren Nadeln ausgestattet, die dann, je nachdem welche Farbe gestickt werden soll, über die Nadelplatte und den darunter liegenden Greifer fahren. Wie bei normalen Nähmaschinen entsteht die Stickerei mit Hilfe eines Oberfaden/Unterfadensystems durch einen Doppelsteppstich.

Durch die Bewegung des Rahmens, in den der zu bestickende Stoff eingespannt ist, wird der Oberfaden auf das Textil aufgelegt und durch die Verschlingung mit dem Unterfaden (Doppelsteppstich) fest darauf fixiert.

Additional information